Körper in Yasni Exposé of Hermann Zillinger

Visitors
(17119 since 05.07.2009)

Person-Info

25
Country: Austria, Phone: +43 676 8783 3131, E-mail: hermann.zillinger (at) gmail.com, Language: German
I offer: Ihre Gesundheit ist für Sie wichtig? Warten Sie nicht länger und informieren Sie sich umfassend! https://wellnessgesundheit.jimdo.com/
Hermann Zillinger @ ernährungvital, A-2245 Velm-Götzendorf

7 Images of Hermann

Loading...
1 - 7 from 7
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Oct 10  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Mar 15  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Mar 15  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Mar 15  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
July 13  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Apr 13  +
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
Dec 11  +

704 results for Hermann Zillinger

Müde nach einem anstrengenden Tag?

  Wer kennt da nicht? Manche Tage haben es echt in sich! Müde und abgespannt kommt man am nach einem stressigen Tag nach hause. Noch schnell einkaufen, und danach wartet noch etwas Hausarbeit.   Der nächste Tag scheint nicht viel besser zu werden. So bestimmt die leistungsorientierte Zeit unser Leben.   Doch wir können uns helfen!   Es ist möglich am nächsten Morgen regeneriert und erholt aufzuwachen.   Experten der Sporternährung haben für Sportler eine Möglichkeit geschaffen, damit sich deren Körper nach anstrengendem Training während der Nacht regenerieren kann.   Genau diese Möglichkeit können auch Nicht-Sportler nützen!   Informieren Sie sich dazu auf der Website, sie werden begeistert sein.   http://www.ernaehrungvital.com/rege neration/#cc-m-product-11065033827
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
20x
yasni 2016-10-19  +  

Kohlenhydrate - ernaehrungvital

Der wichtigste Energielieferant für den Körper. Was sind gute und was schlechte Kohlenhydrate. Hier informieren!
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
29x
ernaehrungvital.com 2015-11-08  +  

Biochemische und thermische Wirkung Linderung und Heilung bei akuten und chronischen Schmerzen

Die Moor-Sole-Packung bringt durch ihre biochemische und thermische Wirkung Linderung und Heilung bei akuten und chronischen Schmerzen. Die Wärme kann tief ins Gewebe und die Muskulatur eindringen und erzeugt eine gleichmäßige Überwärmung, ähnlich wie beim Moorbad, nur dass bei der Moor-Sole-Packung schmerzhafte Bereiche punktgenau behandelt werden können. Die Moor-Sole Packung ist eine Wohltat für den ganzen Körper: • zur allgemeinen Gesundheitspflege • wirkt entspannend • fördert die Durchblutung • reguliert den Kreislauf • regt den Organismus zur Selbsthilfe an • mobilisiert Abwehrkräfte
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
110x
gesundheit-wellness-job.com 2013-11-25  +  

Hochwertige Produkte für Körperpflege und Wohlbefinden - jetzt preisreduziert - begrenzte Auflage!

Rechtzeitig vor Weihnachten preisreduziert!
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
112x
gesundheit-wellness-job.com 2013-11-23  +  

Auch der ORF berichtet in "Bewusst gesund" über das Thema Eisenmangel

Eisenmangel - weit verbreitet, oft unterschätzt Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, Konzentrations-und Schlafstörungen - das sind nur einige der vielfältigen Symptome, die ein Eisenmangel hervorrufen kann Dabei handelt es sich um die weltweit häufigste Mangelerkrankung. Eisen ist das wichtigste Schwermetall im menschlichen Körper und für viele chemische Reaktionen verantwortlich. Eine der Wesentlichsten ist der Sauerstofftransport aus den Lungen ins Gewebe. Liegt ein Mangel dieses essenziellen Elements vor, ist Blutarmut die unausweichliche Folge, was wiederum zu einer Störung der Blutneubildung führt. Da die Krankheitszeichen eher unspezifisch sind, wird die Ursache oft nicht oder erst spät erkannt.Frauen sind viermal so oft davon betroffen wie Männer, da sie durch die Menstruation regelmäßig Eisen aus dem Organismus verlieren. Während einige Frauen den Eisenmangel gar nicht bemerken, gibt es andere, die dadurch in ihrem täglichen Leben sehr beeinträchtigt sind. Wann kommt es zum Eisenmangel? Ein krankhafter Eisenmangel kann entstehen, wenn wir längerfristig mehr Eisen verlieren als wir aufnehmen. Die häufigsten Ursachen für einen Eisenmangel bei gesunden Menschen sind Blutverluste, zum Beispiel durch Operationen, Blutspenden, Unfälle, Geburt oder Menstruation.Verlieren wir auf längere Zeit mehr Eisen als normal, so steigert der Körper die Eisenaufnahme aus der Nahrung. Manchmal reicht dies jedoch nicht aus. Dann werden die Reserven in den Eisenspeichern angebrochen. Wird kein oder zu wenig Eisen nachgeliefert, leeren sich diese Speicher und es kommt zu einem Eisenmangel, der sich in den folgenden Symptome äußern kann:• Müdigkeit und Abgeschlagenheit • Konzentrationsmangel, Aufmerksamkeits¬- und Gedächtnisstörungen • geschwächtes Immunsystem • Blässe, eingerissene Mundwinkel, brüchige Haare und Nägel • verminderte Leistungs- und Lernfähigkeit, Kälteüberempfindlichkeit, Herzrasen, Luftnot • Depressionsähnliche Symptome, Restless-Legs-Syndrom (= Syndrom der unruhigen Beine), Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndr om (ADHS) • Blutarmut (Anämie) Eine häufige und zugleich völlig unterschätzte Mangelerscheinung während der Schwangerschaft In Mitteleuropa mangelt es nahezu jeder fünften Frau im gebärfähigem Alter an Eisen, einem wichtigen Spurenelement, das vor allem für die Blutbildung im Körper benötigt wird. Wenn nichts dagegen unternommen wird, kommt es über kurz oder lang zu einer Anämie (Blutarmut), die auf jeden Fall behandelt werden sollte. Schon aufgrund der monatlichen Regelblutung ist daher der Eisenbedarf beim weiblichen Geschlecht erhöht. Bei Schwangeren steigt dieser sogar um ca. das Doppelte an! Die WHO schätzt, daher, dass über 15 Prozent der Schwangeren und zehn Prozent der Frauen nach einer Geburt an einer Eisenmangelanämie leiden. „Das Blutvolumen beträgt bei Frauen normalerweise fünf Liter, während einer Schwangerschaft steigt es auf etwa sechs bis sechseinhalb Liter an. Dies ist notwendig, um die ausreichende Blutversorgung der wachsenden Gebärmutter zu gewährleisten“, erklärt Allgemeinmedizinerin Dr. Doris Gapp aus Wien. „Aber auch das Ungeborene benötigt bereits Eisen für den Aufbau der inneren Organe, was bedeutet, dass die werdende Mutter nicht nur sich selbst versorgen muss.“ Eisenkiller Sport Sinkt der Eisengehalt in Blut, sinkt auch die Leistungsfähigkeit. Deshalb wird Eisenmangel vor allem bei sportlich aktiven Menschen diagnostiziert, denn im Vergleich zu Nichtsportlern gehen sie der Ursache einer ungewohnten Schwächephase eher auf den Grund. Sportler – insbesondere Ausdauersportler und hier Läufer – sind häufiger als andere von Eisenmangel betroffen: Sie haben einen erhöhten Eisenbedarf, denn über Schweiß und Urin verlieren sie regelmäßig Eisen und haben zudem einen erhöhten Zellumsatz im Darm, in der Haut und Muskulatur. Eisen für Senioren Senioren haben häufig nicht mehr so viel Appetit. Sie essen weniger und ernähren sich außerdem oft auch sehr einseitig. Dazu kommt, dass ihnen der Genuss von eisenreichen Fleischmahlzeiten verleidet werden kann, wenn das Gebiss schlecht sitzt. Sie bevorzugen dann häufig weiche Lebensmittel, die weniger gekaut werden müssen und leichter geschluckt werden können. Auch die im Alter vermehrt auftretenden Störungen im Magen-Darm-Trakt sowie die daraus resultierenden häufigeren chronischen Krankheiten wie Nierenschwäche, Herzschwäche oder Diabetes behindern die Eisenaufnahme. Im fortgeschrittenen Alter kann der Körper deshalb häufig nicht mehr ausreichend mit dem Spurenelement versorgt werden. Mögliche Folge: Es kann ein ausgeprägter Eisenmangel mit Konsequenzen für den Organismus und entsprechenden Symptomen entstehen. www.gesundheit-wellness-job.com/e isenmangel
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
122x
yasni 2013-11-17  +  

hilft bei starken körperlichen Belastungen Muskulatur und Gelenke zu entspannen

Rhemoordan Balsam hilft bei starken körperlichen Belastungen Muskulatur und Gelenke zu entspannen. Der Balsam wirkt schmerzstillend, rückfettend, feuchtigkeitsspendend und vermittelt belebende Frische.
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
127x
gesundheit-wellness-job.com 2013-11-09  +  

Nach anstrengender Tagesarbeit

Für den beanspruchten Körper wirkt kosmetisch ausgleichend auf Haut und Muskulatur nach anstrengender Tagesarbeit, nach sportlichen oder freizeitlichen Belastungen sowie bei Muskelkater.
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
134x
gesundheit-wellness-job.com 2013-11-04  +  

10 Tipps für Ihre Atemwege (für die kalte Jahreszeit)

Husten, Halsweh, Heiserkeit – die Erkältungszeit ist da! Ein ganzer Sack voll Viren sorgt dafür, dass wir uns günstigenfalls ein paar Tage elend fühlen. Vor allem die Atemwege sind betroffen, weil sie ja auch oft zusätzlich strapaziert werden: Durch Rauchen, trockene Raumluft, Überlastung der Stimme, etc. Ganz verhindern wird sich sicher nicht jede Verkühlung lassen. Aber entscheidend abschwächen! Bei den ersten Anzeichen wie Halskratzen viel trinken! Das hält die Schleimhäute feucht und damit widerstandsfähiger gegen das Eintringen von Keimen. Besonders geeignet: Wasser. Völlig ungeeignet: Alkohol. Kündigt sich eine Erkältung an, dann ist Schweigen wirklcih Gold! Nicht viel reden. Geduldig Zuhören wirkt sich übrigens auch positiv auf Partnerschaft und Berufsleben aus … Wussten Sie, dass Husten besser als Räuspern ist? Räuspern strengt die Schleimhaut der Stimmlippen tatsächlich mehr an als husten! Gurgeln lindert und beugt vor: Am günstigsten mit Kamillnetee, der entzündungshemmend wirkt. Um die Schleimhaut in Mund, Rachen und Bronchien feucht zu halten, bewährt sich Hyaluronsäure. Diese speichert Feuchtigkeit wie ein Kaktus in der Wüste. In der Apotheke gibt es dazu rezeptfreie Lutschtabletten. Wen es schon ein bisschen „erwischt“ hat, der sollte sich sofort schonen. Kein Sport und viel schlafen. So kurbelt man das Immunsystem an! Inhalieren ist immer gut. Besonders mit ätherischen Ölen als Zusatz: Eukalyptus und Menthol etwas sind krampflindernd, schleimlösend und entzündungshemmend. Ein anderes ätherisches Öl hat sogar noch weit reichendere Eigenschaften: Myrtol. Es befreit nicht nur die Atemwege vom Schleim, sondern bekämpft auch die Krankheitserreger direkt. Husten wird effektiv gelindert. In der Apotheke stehen rezeptfreie Kapseln zur Verfügung. Vergessen wir nicht auf gute, alte Hausmittel! Ein Gemisch aus Zwiebeln und Honig hilft auch Kindern. Bei Husten eine Zwiebel fein schneiden, mit drei Esslöffeln Honig vermengen und in einem Glas einen Tag stehen lassen. Dann abseihen und mehrmals täglich einen TL einnehmen. 10. Hollersaft ist eine gute Waffe gegen Schnupfen! Holunderbeeren enthalten reichlich Vitamin A und C sowie nützliche Mineralstoffe. Hollersaft unterstützt die Körperabwehr in Grippezeiten. ©Dr. med. Wolfgang Exel Generell sollten in dieser Jahreszeit vermehrt Vitamine und Mineralstoffe zu sich genommen werden, um das Immunsystem zu stärken, !  
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
112x
yasni 2013-10-20  +  

Jeder dritte Lenker schon eingeschlafen

Warnung von Mediziner Diese Meldung aus der Kronen-Zeitung vom 12. Oktober möchte ich nicht vorenthalten: "Jeder Dritte der bei einer Studie befragten Österreicher gestand, dass er bereits einmal bei einer Autofahrt kurz eingenickt ist" so der Präsident der Gesellschaft für Schlafmedizin Dr. Wolfgang Mallin. Lt. Univ. Prof. Dr. Jörg Birkmayer kann die Zufuhr von dem für den Körper so wichtigen Coenzym 1 auch bei Sekundenschlaf Abhilfe schaffen: http://brev.is/0q44 Dieses Produkt sollte beim Autofahren in keinem Handschufach fehlen!
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
112x
yasni 2013-10-13  +  

Gesund und dauerhaft abnehmen

üHier erfahren Sie mehr über die Kontrolle des Körpergewichtes   üÜber die Fettverteilung (Apfeltyp, Birnentyp)   üÜber den Energiebedarf (Grundumsatz, Leistungsumsatz)   üWie Sie eine sinnvolle Gewichtsreduktion erreichen   üNährstoffe im Essen (Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate)   üWarum ein alkoholisches Getränk als Aperitif bei der Gewichtskontrolle nicht zu empfehlen ist   üDas optimale Essen zur Gewichtsreduktion   üWieviel, und welche Flüssigkeitsmenge Sie pro Tag trinken sollten   üBallastsoffreiche Lebensmittel   üTägliches „Fettbudget“ für Ihr Sollgewicht   üViele praktische Hinweise und Tabellen zur Illustration   www.ernaehrung-gesundheit-in fo.jimdo.com/abnehmen
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
103x
yasni 2013-09-22  +  

135 Seiten Informationen, die ihre Gesundheit verbessern können!

Abgesehen davon, dass 60-70% des Körpers aus Wasser bestehen, hat es einen umfangreichen Funktionsbereich, der überlebenswichtig ist. Kohlenhydrate sind die für den Körper am leichtesten verfügbaren und wichtigsten Energielieferanten – aber die richtige Sorte! Wichtig ist auch zu wissen, dass braunes Brot nicht zwingend gesundes Vollkornbrot sein muss. Brot erhält seine braune Farbe zum Teil auch durch die Zugabe von Malz oder Malzextrakt. Wir sollten unseren eigenen Körper zumindest mit derselben Vernunft, Respekt, Wertschätzung und Pflege behandeln wie wir sie unseren Autos oder anderem uns wichtigem Gut entgegenbringen. Fast jeder hört heutzutage von der Notwendigkeit von ausreichenden Ballaststoffen in der Ernährung. Aber nur wenige Menschen verstehen die Wichtigkeit von Ballaststoffen oder wo man sie herbekommt. Ausgewogene, nährstoffreiche und kalorienreduzierte Ernährung trägt 80% zu einer erfolgreichen Gewichtsabnahme (Fettreduktion) bei. Eine übergewichtige Person tendiert auch dazu, mehr Blutfett in den Gefäßen zu haben. Dieses wiederum produziert Ablagerungen an den Arterienwänden, die die Blutgefäße verengen können. Jetzt muss das Herz mehr arbeiten, bekommt aber durch die falsche Ernährung weniger Nährstoffe, um dieser Aufgabe gerecht zu werden – das ist das beste Rezept für Herzprobleme. Mehr Informationen: http://brev.is/vMa5
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
107x
yasni 2013-09-01  +  

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Noch nie war die Informationsflut darüber, was gesunde Ernährung ausmacht, so groß wie heute.     Gleichzeitig steigen ernährungsbedingte Krankheiten und echte Mangelerscheinungen an wie nie zuvor.         Essen Sie täglich ausreichend Obst wegen der Vitamine, dazu Vollkornprodukte, möglichst selbstgeschrotetes Müsli mit Honig gesüßt, wenig Fleisch, mehrmals pro Woche Fisch, auch mal Leber wegen des Gehalts an Eisen, täglich 3 Portionen Gemüse wären unbedingt notwendig, aber natürlich frisch vom Markt oder vom Biobauern. Und für die Kinder gibt es Vorschläge für das gesunde Frühstück und auf keinen Fall, oder höchstens in Ausnahmefällen Hamburger oder Pommes Frittes.         Kommt Ihnen das alles bekannt vor?         Glauben all unsere  Ernährungsexperten wirklich, dass es Spaß macht, unter Zeitdruck – und nennen Sie mir eine berufstätige Frau und Mutter, die nicht unter Zeitmangel leidet – Nährwerttabellen zu studieren, täglich frisch einzukaufen? Kinder heute von Fastfood fernzuhalten grenzt fast schon an seelische Grausamkeit.         Ein Grund, warum in Obst und Gemüse nicht mehr das drin ist, was wir vermuten, sind die langen Transportwege. Vitamine im Obst entstehen erst durch Sonneneinstrahlung während des Reifungsprozesses. Heute wird Obst meist grün geerntet und reift erst in den Lagerhäusern und unter der Neonröhre im Supermarkt.         Hier einige Aussagen von Experten zum Thema Ernährung (Vitamine, Proteine):       Marion Flechtner-Mors. Dipl. Ernährungswissenschaftlerin     Dr. Flechtner-Mors arbeitet seit 1989 an der Medizinischen Universitätsklinik in Ulm, an der die Behandlung des Übergewichts eine lange Tradition hat. Als diplomierte Ernährungswissenschaftlerin leitet sie die Forschungsgruppe Übergewicht.         Der Vitaminbedarf ist individuell unterschiedlich. Bei körperlichem und psychischem Stress, bei Krankheiten, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit, sowie bei Rauchern und bei übermäßigem Alkoholkonsum ist der Bedarf erhöht.     Der Vitaminbedarf ist individuell unterschiedlich. Bei körperlichem und psychischem Stress, bei Krankheiten, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit, sowie bei Rauchern und bei übermäßigem Alkoholkonsum ist der Bedarf erhöht.     Juliane Davidshofer, Heilpraktikerin & Ernährungsberaterin:     Da bekannt ist, dass viele Menschen zu wenig Protein zu sich nehmen (besonders Übergewichtige und ältere Menschen).   Jeder wird automatisch durch regelmäßige Proteinversorgung, die bereits morgens beginnen sollte, eine positive Veränderung der Energie, der längeren Sättigung, der Gewebestruktur und der Muskelmasse spüren und sehen können. Durch vermehrte Muskelmasse wird zudem der Stoffwechsel angekurbelt und die Gewichts- und Volumenreduktion positiv unterstützt. Eine gleichzeitige Reduktion von Kohlehydraten wäre hierbei besonders während der Gewichtsreduktion ratsam.         Dr. David Heber ist Leiter des Medizinischen Zentrums für menschliche und Zellernährung an der UCLA (Universität Kalifornien Los Angeles):     Protein ist ein wichtiger Bestandteil jeder Zelle. Es ist ein organischer Baustein, der sich aus 22 Aminosäuren zusammensetzt (9 essentielle Aminosäuren müssen zugeführt werden). Protein wird in den Muskeln und in den Organen gespeichert und der Körper verwendet es, um Zellgewebe aufzubauen und um Enzyme und Hormone zu produzieren.   Zusammen mit den Fetten und den Kohlehydraten zählt Protein zu den Makronährstoffen, d. h. der Körper braucht es in relativ großen Mengen. Das Institut für Medizin innerhalb der amerikanischen Wissenschaftsakademie geht davon aus, dass unser täglicher Proteinbedarf 10 – 35% unserer Kalorienzufuhr betragen sollte. Wobei Männer etwas mehr brauchen als Frauen. Ein Proteinmangel führt zum Verlust von Muskelmasse, er schwächt das Immunsystem und beeinträchtigt die Herzfunktion und das Atemsystem.   Doch woher die für unseren Körper so wichtigen Vitamine nehmen?                                                                                                                                     Hier gibt es, neben ausgewogener Ernährung eine Alternative:     Formula 1 Express Gesunde Mahlzeit Riegel bietet Ihnen alle Nährstoffe einer gesunden Mahlzeit – „gesundes Essen für die Handtasche“     1 Portion Nährstoff-Riegel enthält unter Anderem:         Brennwert: 206 kcal.         Eiweiß: 13,2 g     Kohlenhydrate: 20,8 g     Fett: 6 g     Ballaststoffe: 8,2 g     ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin A - wichtig für Haut und Augen             ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin D - fördert und regelt die Aufnahme von Kalzium und Phosphor, die für kräftige Knochen und Zähne notwendig         ca. 33 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin E - für Zellerneuerung und verhindert Blutgerinsel, zur Linderung von Beinkrämpfen und Muskelkater         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin C - wichtig für Körperzellen, Zahnfleisch, Blutgefäße, Knochen und Zähne, stärkt die Abwehrkräfte , verbessert die Wundheilung, wirkt entzündungshemmend         ca. 33 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B1 (Thiamin) - wichtig für Verdauung, Nervensystem, Muskeln und Herz         ca. 39 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B2 (Riboflavin) - wichtig für Haut, Augen, Haare und Fingernägel, Energiegewinnung aus Fetten und Kohlenhydraten         ca. 38 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B3 (Niacin) - wichtig für Stoffwechsel, Haut, Muskel, Nerven, DNA         ca. 33 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B5 (Panthothensäure) - wichtig für Wundheilung, senkt Cholesterinwerte         ca. 34 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B6 - wichtig für die Eiweiß- und Fettaufnahme und vermindert Nerven- und Hautstörungen.         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B12 - verbessert Konzentration, Gedächtnis und Gleichgewicht         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Folsäure (Vitamin B9, Vitamin B11) -für alle werdenden Mütter ist Folsäure ein unerlässliches Vitamin, reduziert das Herzinfarktrisiko.         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin H (Biotin) - schützt vor Hautentzündungen und lindert Muskelschmerzen.         ca. 46 % der empfohlenen Tagesmenge an Eisen *) - wichtige bei Menstruation, Schwangerschaft, Stillen, Wachstum bei Kinder und Jugendliche, Sportler         ca. 29 % der empfohlenen Tagesmenge an Calcium! - wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen, die Übertragung von Nervenimpulsen, für die Muskelkontraktion und die Blutgerinnung         ca. 47 % der empfohlenen Tagesmenge an Phosphor - für gesunde Knochen und Zähne. Es wird benötigt für die Nährstoffverwertung und um in den Zellen Energie freizusetzen.         ca. 15 % der empfohlenen Tagesmenge an Magnesium - wichtig für Knochen, Zähne, Muskel/entspannen         ca. 36 % der empfohlenen Tagesmenge an Zink - wichtig für das normale Wachstum, die Fruchtbarkeit und das Immunsystem         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Jod - wichtig für Schilddrüse, Wachstum und Organentwicklung         ca. 25 % der empfohlenen Tagesmenge an Kalium! - Wichtig für Blutdruck, Herzschlag, Muskel und Nerven         ca. 48 % der empfohlenen Tagesmenge an Kupfer - wichtig für Knochenwachstum und die Bildung von Bindegewebe, Aufnahme von Eisen aus der Nahrung         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Selen - schützende Wirkung vor Krebs und Herz-/Kreislauf-Erkrankungen         ca. 32 % der empfohlenen Tagesmenge an Mangan - wichtig für Verstoffwechselung von Eiweiß und Fett, Knochenwachstum         *) Erhöhter Eisenbedarf besteht bei Menstruation, Leistungssport, Schwangerschaft, Stillen, Wachstum, Blutspenden, Konsum von Kaffee, schwarzemund Milch Tee               Aktionsangebot, gültig bis Mittwoch, 4. September, 24:00 Uhr:   Ab einen Bestellwert von € 50,00 bieten wir 15 % Sofortrabatt auf alle Artikel aus unserem Sortiment!     Einfach den Code Sommer bei Bezahlung (im Warenkorb, erscheint am Seitenende) in das Feld „Gutschein“ eingeben.http://brev.is/rp44
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
98x
yasni 2013-08-24  +  

Smoothies: gesundes Frühstück für Eilige?

(ein Beitrag von Ernährungswissenschaftlerin Dr. Marion Flechtner-Mors)   Dr. Flechtner-Mors arbeitet seit 1989 an der Medizinischen Universitätsklinik in Ulm, an der die Behandlung des Übergewichts eine lange Tradition hat. Als diplomierte Ernährungswissenschaftlerin leitet sie die Forschungsgruppe Übergewicht.   Der Begriff „Smoothie“ stammt aus dem Englischen und leitet sich aus dem Wort „smooth“ ab, welches so viel bedeutet wie „fein, gleichmäßig, samtig, cremig“. Bei Smoothies wird im Vergleich zu herkömmlichen Fruchtsäften die ganze Frucht, ausgenommen Kerne und Schale, verarbeitet.   Viele Smoothies enthalten auch einen Gemüseanteil, der meist aus Karotten besteht. Dieses Fruchtpüree bildet somit die Basis des Smoothies. Je nach Rezept wird es gemischt mit Fruchtsäften um eine cremigere Konsistenz zu erreichen.   Smoothies gibt es in vielen Varianten (Orange-Banane, Mango-Passionsfrucht oder Himbeer-Pfirsich) und inzwischen in jedem Supermarkt zu kaufen.   Es gibt in Deutschland keine lebensmittelrechtliche Definition, welche Getränke als Smoothie bezeichnet werden dürfen und welche nicht. Grundsätzlich dürfen alle Zutaten verwendet werden, die lebensmittelrechtlich zulässig sind, jedoch sollte man als Verbraucher trotzdem die Zutatenliste und die Inhaltsstoffe des Smoothies durchlesen und auf Produkte, denen zusätzlich Zucker oder Aromastoffe zugesetzt wurden, und somit in Wirklichkeit gar keine Smoothies sind zu verzichten. Die verwendeten Früchte enthalten ausreichend natürlichen Fruchtzucker um dem Smoothie eine angenehme Süße zu verleihen und machen somit einen Zuckerzusatz in Form von Glukose oder Glukose-Fruktose-Sirup unnötig.   Wer seinen Smoothie lieber selbst zubereiten möchte, kann seiner Kreativität und seinem Einfallsreichtum freien Lauf lassen. Der Fantasie sind bei der Kombination der Früchte keine Grenzen gesetzt. Der große Vorteil an selbst zubereiteten Smoothies ist deren Frische.   Allerdings sollte man Smoothies nicht als kompletten Obst- und Gemüseersatz verstehen und trotzdem weiterhin frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen, um eine ausreichende Versorgung des Körpers mit sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen zu gewährleisten. Diese stecken meist in der Schale oder sitzen direkt darunter und gehen somit beim Schälen verloren. Nicht jeder Mensch erreicht den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. empfohlenen Wert von täglich 250 g Frischobst (65% der Männer und 54% der Frauen unterschreiten diesen Wert) und nicht jeder Mensch erreicht den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. empfohlenen Wert von täglich 400 g Gemüse (88,5% der Männer und 86,3 % der Frauen unterschreiten diesen Wert). Smoothies sind eine gute Möglichkeit wenigstens einen Teil des Tagesbedarfs an Obst und Gemüse zu ersetzen.   Es muss aber bedacht werden, dass Fruchtsäfte und Gemüsesäfte verglichen mit den Ausgangsprodukten nicht das identische Spektrum der Inhaltsstoffe enthalten und dass Smoothies den Obstkonsum und insbesondere den Gemüsekonsum keineswegs zu 100% ersetzen können. Darüberhinaus können industriell produzierte Smoothies durch prozesstechnische Eingriffe erhebliche Verluste an bioaktiven Peptiden, Vitaminen und Spurenelementen erlitten haben.   Ein selbst frisch zubereiteter Smoothie ist ein gesundes Frühstücksgetränk, aber kein vollwertiges gesundes Frühstück. (wenig Vitamine, wenig Omega-3 Fettsäuren, wenig Ballaststoffe, kaum Protein). Ein Tipp für figurbewusste Personen: mengen Sie reinen Proteinpulver bei! (Sättigung hält länger an!) http://brev.is/n2S5
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
90x
yasni 2013-08-24  +  

Die Fitness-Lösung - wie du den Körper nach deinen Wünschen formen kannst!

Die Fitness-Lösung - wie du den Körper nach deinen Wünschen formen kannst!http://brev.is/QAN5
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
140x
yasni 2013-07-07  +  

Die Fitness-Lösung - wie du den Körper nach deinen Wünschen formen kannst!

Die Fitness-Lösung - wie du den Körper nach deinen Wünschen formen kannst!http://brev.is/QAN5
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
115x
yasni 2013-07-02  +  

Eisenmangel ist sehr verbreitet - hier ist die Lösung!

Nahezu jeder fünfen Frau im gebärfähigen Alter mangelt es an dem wichtigen Nährstoff Eisen! Werdende Mütter und das liebe Eisen… Eine häufige und zugleich völlig unterschätzte Mangelerscheinung während der Schwangerschaft · Frauen mit starken Regelblutungen · · Periode – der monatliche Eisenverlust · Frauen in der Schwangerschaft · · Eisenmangel während der Schwangerschaft ist sehr verbreitet. Der Eisenbedarf steigt während der Schwangerschaft um das Doppelte an. Müdigkeit und Abgeschlagenheit: Eisenmangel verschlechtert die Energiebilanz Eisen – zentrales „Brenn-Element“ des Körper-Kraftwerks Nur genügend Eisen macht Sauerstoff bindungsfähig Kein Eisen, kein Sauerstofftransport. Kein Sauerstoff, keine Energie. Keine Energie > Müdigkeit! Die gängigsten Anzeichen eines Eisenmangels sind: Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Energielosigkeit Erschöpfungszustände Konzentrationsstörungen Schlafstörungen Erhöhte Kälteempfindlichkeit Haarausfall Brüchige Fingernägel Eingerissene Mundwinkel Erhöhte Infektanfälligkeit – eingeschränkte Immunabwehr Gedrückte Stimmungslage Bei Leistungssportlern kommt dazu: Reduzierte Ausdauerleistung Unerklärlicher Leistungsknick Kurzatmigkeit, rasche Ermüdung bei sportlicher Betätigung Außerdem gibt es Hinweise, dass Eisenmangel in Zusammenhang gebracht werden kann mit: Syndrom der unruhigen Beine – Restless Legs Syndrome Aufmerksamkeitsstörung und Hyperaktivität bei Kindern und Jugendlichen Wochenbettdepression bei Frauen kurz nach der Geburt · · Frauen mit starken Regelblutungen · · Periode – der monatliche Eisenverlust · Frauen in der Schwangerschaft · · Eisenmangel während der Schwangerschaft ist sehr verbreitet. Der Eisenbedarf steigt während der Schwangerschaft um das Doppelte an. http://gesundheit-wellness-job.com/eisenman gel
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
128x
yasni 2013-06-21  +  

Unser nächstes Thema: ......wir brauchen es Tag für Tag!

Unser nächstes Thema: Vitamin B2 Einfach anmelden (abmelden können Sie sich noch immer!)www.ernaehrung-gesundheit-info.jimdo.c om Dieses Vitamin ist das Energiebündel unter den Vitaminen und es hat zahlreiche, breit gefächerte Aufgaben.... Es ist zwar nicht so bekannt wie andere Vitamine, aber wir brauchen es Tag für Tag. Für bestimmte Menschengruppen (Raucher, Schwangere) ist es von einer besonderen Bedeutung und sollte daher täglich aufgenommen werden. Dieses Vitamin hat verschiedene Funktionen und ist vor allem für den Abbau von körperfremden Stoffen zuständig.
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
117x
yasni 2013-06-19  +  

WOW! Was für eine tolle und perfekte Erklärung des Begriffes "Krankheit"

WOW! Was für eine tolle und perfekte Erklärung des Begriffes "Krankheit" von Prof. Dr. Louis Ignarro, Nobelpreisträger für Medizin: Krankheit ist ein Prozess, der mit Erschöpfung beginnt, bei dem Körper eine Abhebung nach der anderen von einem Ernährungs-Bankkonto macht, das nicht genügend Einzahlungen bekommt. Schließlich wird das Konto überzogen und die Strafen in Form von Symptomen kommen: Schmerzen in der Brust, Gelenkschmerzen, Verlust von Energie, usw. Wie halten Sie Ihr Ernährungs- Bankkonto voll? Mehr Informationen: http://gesundheit-wellness-job.com
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
133x
yasni 2013-06-14  +  

Rheuma (rheumatische Erkrankungen)

Hinter den meisten rheumatischen Erkrankungen steckt eine Störung des Immunsystems. Gerade bei Entzündungen wie der rheumatoiden Arthritis oder der Psoriasisarthritis (eine Kombination aus Schuppenflechte und Gelenksentzündung), die Entzündungen der Wirbelsäule (Morbus Bechterew) oder Muskelentzündungen (Polymyalgia rheumatica) ist das Immunsystem überaktiv und greift körpereigenes Gewebe an. Dadurch entstehen Schmerzen, Schwellungen, Bewegungseinschrenkung usw. Unbehandelt droht die Zerstörung der Gelenke. Die Behandlung erfolgt in erster Linie durch sogenannte Basismittel – das sind Medikamente, die die Entzündung stoppen. Besonders bewährt haben sich hier Biologika. Freilich können auch richtige Ernährung und sinnvolle Bewegung den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen. Hier wird vor allem empfohlen, möglichst tierisches Fett zu vermeiden. Die darin enthaltene Arachidonsäure fördert nämlich Entzündungen (den Genuss von fettem Fleisch, Wurst, Innereien, fettem Käse etc. einschränken). Im Gegenzug wirken pflanzliche Fettsäuren (Oliven-, Raps- oder Sonnenblumenöl) und Fischöle entzündungshemmend. Ausgenommen sind allerdings Kokosfett und Palmkernöl. Zusätzlich helfen Vitamin C, und Vitamin E, Provitamin A, Selen, Zink und Kupfer gezielt gegen Entzündungsvorgänge. Diese Substanzen werden als Antioxidantien bezeichnet. Sie kommen reichlich in frischem Obst, Gemüse, Salaten und eben auch Pflanzenölen vor. © Dr. Thomas Schwingenschlögel, Rheumatologe Ein Nährstoffshake enthält viele wichtige Vitamine und Spurenelemente. Hier gibt es mehr Informationen zu Fischöle     http://brev.is/Gq44 und    http://brev.is/qo44
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
144x
yasni 2013-06-08  2  

Kennen Sie den Unterschied zwischen Diät und dauerhaft abnehmen?

"SIE" und "IHR KÖRPER""SIE" hat 59 Kilogramm und die Absicht, ihr Körpergewicht zu reduzieren. Oberschenkel, Gesäß, Hüften und Taille sollen schlanker werden. Ein neues enganliegendes Kleid und der Winter-Badeurlaub in der Karibik sind ihre Motivation."IHR KÖRPER" hat nur eines im Sinn: ihr Leben zu erhalten, um fast jeden Preis. Wie ihre Figur aussieht ist ihm egal, er weiß nichts von ihrem neuen Kleid oder ihrem Badeurlaub, es würde ihn auch nicht interessieren. Er sorgt sich nur um die ausreichende Versorgung aller lebensnotwendigen Systeme."SIE" macht eine 1000 Kalorien-Diät (die allerneueste lllustrierten-Diät), bei der man in 14 Tagen 5 Kilo leichter, schöner und schlanker werden soll. Ihre Bürokollegin "diätelt" mit ihr. Sie ist also nicht allein. Es kann losgehen. Sie beginnt die Diät..."IHR KÖRPER" ist von den Socken! Jeden Tag hat sie ihn pünktlich versorgt, er dachte an nichts Böses und nun plötzlich das. Die Nahrungszufuhr wird drastisch gesenkt. Wo er noch gestern genießerisch wählen durfte aus dem mehr als reichlichen Angebot - plötzlich Ebbe..."SIE" hat nach 3 Tagen bereits 1,5 kg abgenommen. Ihre Bürokollegin sogar schon 1,64 kg. Alles ist happy. Sie sieht sich schon am Strand von Waikiki und fühlt bereits die bewundernden Blicke der braungebrannten, schönen einheimischen Jünglinge auf ihrem neuerschlankten wohlgeformten Körper brennen."IHR KÖRPER" hat sich über die ersten paar Tage hinübergerettet. Er hat genügend eingelagert. Er holt sich etwas aus den Fett-Depots, beginnt die Kohlenhydratlager zu plündern und knabbert ein wenig am Muskel-Eiweiß. Nur eines stört ihn: ihr Grundumsatz liegt bei 1300 Kalorien, und einen Arbeitsumsatz hat sie ja auch. Er überlegt sich einige Sparmaßnahmen. Er senkt die Körpertemperatur - ihr wird es manchmal etwas kühl - und greift vermehrt zum Muskel-Eiweiß. Denn aus Fett macht sich das Gehirn nichts, aber aus den Eiweißbausteinen kann er sich Gehirnnahrung zusammenbauen. Er geht also ans "Eingemachte"!"SIE" freut sich, denn die Waage zeigt nach 6 Tagen bereits 2,5 kg Gewichtsverlust. Sie hat zwar Verdauungsprobleme, weil ihr Darm zu wenig arbeiten muss und daher träge reagiert. Und außerdem ist sie etwas lustlos, weil ihre Kollegin, nicht ganz so willensstark wie sie, am Wochenende zum Schlemmen verführt wurde und so stark gesündigt hat, dass sie ihren Gewichtsverlust vollständig wieder oben hat. Aber im Allgemeinen sieht sie sich schon in Kürze schlank und rank..."IHR KÖRPER" hat sich total auf eine Hungersnot eingestellt. Er spart, wo er kann, reagiert auf Bewegungen äußerst unwillig und seine/ihre geistige Konzentrationsfähigkeit hat nachgelassen. Er baut jetzt regelmäßig und immer intensiver das Muskel-Eiweiß ab, weil ihm die Versorgung der Zentrale - sprich das Gehirn - eigentlich mehr am Herzen liegt als ihre schlanken Oberschenkel."SIE" hat fast keine Motivation mehr. Zwar hat sie leidvoll nach 8 langen Tagen ganze 3,2 kg abgenommen, aber zu sehen ist es nur dort, wo sie nichts verlieren wollten, im Gesicht und am Busen. Aber am Po usw. schwabbelt noch fast alles in voller Größe."IHR KÖRPER" hat inzwischen 1 3/4 l Wasser verloren, fast 1 kg Muskelmasse und nur 1/2 kg Fett. Er kämpft um ihr Überleben und sie nimmt es gar nicht zur Kenntnis. Sie schaut nur auf die Skala ihrer Waage und in den Spiegel. Und das macht ihn nervös und sie wird es durch ihn..."SIE" hat jetzt endgültig das Handtuch geworfen und die Diät aufgegeben. Damit sie aber die mühsam ab gehungerten Kilo nicht wieder drauf kriegt, nimmt sie sich vor, etwas weniger als vor Beginn ihrer Diät zu essen. Damit die Schinderei nicht ganz umsonst war..."IHR KÖRPER" merkt plötzlich, dass die Nahrungszufuhr wieder steigt und ist begeistert. Als einer, der gelernt hat, für Notfälle vorzusorgen, beginnt er jetzt noch stärker als vorher Vorräte, sprich Fettdepots anzulegen. Alles was sie zu sich nimmt, wird bis ins Letzte verwertet. Er holt sich seine Reserven, wo er kann. Er hamstert...! Und wie!"SIE" weiß nicht, wie das zugeht. Sie isst weniger als vorher und hat jetzt 3 Wochen nach ihrer Diät vollere Hüften und auch der Po und die Oberschenkel ... Oh, Schreck...!"IHR KÖRPER" ist mit sich und der Welt zufrieden. Er ist jetzt besser als je zuvor für Notfälle gerüstet. Er lagert rundherum ein was geht und kann der Zukunft gewappnet ins Auge sehen..."SIE" hingegen sieht entsetzt auf der Waage, dass sie ihr altes Gewicht wieder erreicht hat. Und trotzdem wird sie das Gefühl nicht los, fetter zu sein als vorher. Ihre Kleider sind ihr zu eng, doch die Waage zeigt nicht mehr an als vor ihrer Diät..."IHR KÖRPER" hat jetzt mehr Platz für seine Fett-Depots, weil er einen Teil der Muskulatur abgebaut hat. Da aber das schwabbelige Fett ein Drittel mehr Volumen hat als der feste Muskel, hat er eben noch ein wenig erweitert. Er sorgt sich eben um sie... www.gesundheit-wellness-job.com/gewic htskontrolle
Hermann Zillinger @ A-2245 Velm-Götzendorf
121x
yasni 2012-10-12  +  

Rate now

(476)
 476 Ratings 
5 Stars (408)
4 Stars (65)
3 Stars (3)
2 Stars (0)
1 Star (0)

Your connection to Hermann Zillinger

Me
Me
Hermann Zillinger @ ernährungvital, A-2245 Velm-Götzendorf
Hermann

You don't have an Exposé on Yasni yet.

Important people: Today - Overview / Names: Today - Overview / People searches: Today - Overview
+1